Was ist eine Firewall und wofür wird sie benötigt?

Die Firewall – mittlerweile in aller Munde und doch wird diesem wichtigen Sicherheitstool oft nur unzureichend Aufmerksamkeit geschenkt. Einmal ein Produkt installiert, fühlen wir uns sicher, was trügerisch ist und nicht zuletzt gefährlich.
Abgesehen von den Risiken, die für Ihr Unternehmen durch einen unzureichenden Schutz entstehen können, gibt der Gesetzgeber Richtlinien vor, die auch eine funktionierende Firewall unabdingbar machen.

Eine Definition, viele Möglichkeiten

Fragen wir Wikipedia, so stoßen wir unter anderem auf folgende Definition:

Eine Firewall (von englisch firewall [ˈfaɪəwɔːl] ‚Brandwand‘ oder ‚Brandmauer‘) ist ein Sicherungssystem, das ein Rechnernetz oder einen einzelnen Computer vor unerwünschten Netzwerkzugriffen schützt. Weiter gefasst ist eine Firewall auch ein Teilaspekt eines Sicherheitskonzepts.

Quelle: Wikipedia

Werfen wir aber einen genaueren Blick auf das Thema, so können wir schnell feststellen, dass es viele verschiedene Filtertechnologien gibt. Grob kann man erst einmal unterscheiden zwischen Personal Firewall – welche auf dem zu schützenden System installiert ist – und externer Firewall – welche entsprechend nicht dort gelagert ist. Eine Firewall kann dabei als Hard- oder Softwarekomponente genutzt werden.
Genauer hingeschaut, gibt es verschiedene Filtertechnologien – zum Beispiel:

  • Paketfilter
  • Stateful Inspection
  • Proxyfilter
  • Contentfilter
  • Deep Packet Inspection

Die Liste der Produkte kann sicher kontinuierlich erweitert werden.

Dass man nur ein einzelnes Produkt benötigt, welches man einmal installieren muss, ist nun leider ein Trugschluss, dem viele User unterliegen. Die stetige Weiterentwicklung derer, die unsere Systeme angreifen, verläuft derart rasant, dass die Filtertechnologien fast nicht der Entwicklung Stand halten können.

Fazit: Viele Möglichkeiten bieten auch unzureichende Lösungen

Die Angriffe, die ein System täglich treffen, ändern sich also in Qualität und Quantität immer weiter. Technologien verändern sich stetig. Darauf muss eine gute Firewall – vielmehr das Sicherheitspaket für jedes Unternehmen – reagieren können. Sie ist dabei nur so gut, wie ihre individuelle Anpassung.
Nicht jede Firewall kann daher auch für jeden User richtig sein. Gerade in den immer komplexer werdenden Zeiten, in dem sich die Angriffe auf Systeme häufen und auch immer raffinierter werden, sollten Unternehmen einen Fachmann zur Beratung in Sachen Firewall hinzuziehen.

Ein Fachmann kann Ihnen dabei helfen, die IT-Lösungen für Ihre Organisation zu finden und diese regelmäßig auf die stetig wachsende Anzahl von Angriffen vorzubereiten. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen, Steuerberater und Praxen kommen mit den grundsätzlichen Lösungen oft an ihre Grenzen.

Das Team von MC-Netzwerke betreut Kunden im Großraum Köln, Bonn, Düsseldorf und ganz NRW im Bereich Digitalisierung und unterstützt diese auch im Bereich IT-Sicherheit. Nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf und wir erstellen Ihnen gerne ein praxisnahes und individuelles Angebot.
Dieser Artikel dient zur allgemeinen Erstinformation, ersetzt keine fachliche und individuelle Beratung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihre IT-Sicherheit Schwachstellen hat, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.